Theater-Archiv


2016

Die spanische Fliege

von Franz Arnold und Ernst Bach

Der Komödienklassiker ist ein Fest der hysterischen Blödelei. Im Stück geht es um eine Tänzerin, die mit vielen Herren der besseren Gesellschaft einst sexuelle Beziehungen unterhielt - und weil der Held des Stückes, der Senffabrikant Klinke, glaubte er habe einen Sohn mit der Tänzerin gezeugt, hat er viele Jahre heimlich Geld gezahlt an die ehemalige Geliebte, ebenso wie zahlreiche andere Männer seines Standes.
Die Komödie handelt naturgemäß davon, wie die ganze Sache eines Tages mit viel Gedöns auffliegt…



2014

Mord zu vier Händen

von Konrad Hansen

Im Salon der beiden altjüngferlichen Schwestern Herta und Luise geht es vornehm und gediegen zu, auch dank Butler Franz, der der Familie seit jeher treu zur Seite steht. Doch als Luise aus Langeweile und gegen den Willen ihrer Schwester den arbeitslosen jungen Mann aus der Hochhaussiedlung gegenüber zur Gartenarbeit einstellt, ist es mit dem beschaulichen Frieden vorbei. Luise erliegt dem herben Charme Pauls mehr und mehr und probt den Aufstand gegen ihre allzu dominante Schwester. Pauls Interesse aber gilt immer deutlicher dem Tresor - und der Putzfrau. Luise ist zutiefst verletzt und Herta fühlt sich in ihrer bösen Vorahnung bestätigt. Auch Butler Franz muss machtlos zusehen, wie Paul sich mitsamt seinem kleinkriminellen Onkel wie die Made im Speck einnistet und von Tag zu Tag unverschämter wird. Als Franz schon resigniert den Freitod wählen will, fassen sich die beiden Damen ein Herz und ohne viele Worte zu verlieren, wird die alte Ordnung wiederhergestellt …



2013

Das Erbe der Narren

von Michael Ende

Zwölf einander gänzlich unbekannte Menschen treffen sich voller Erwartungen in einem Palast. Dort sollen nämlich alle ein verheißungsvolles Erbe antreten. Zuvor gilt es aber gemeinsam ein Rätsel zu lösen. Doch die Aufgabe scheint unmöglich, denn kurz nachdem jeder einen Teil des Testaments in den Händen hält, beherrschen Misstrauen, Egoismus und Gier die Erben. Und je mehr sich die Situation zuspitzt, desto schneller verfällt der Palast zu einer tödlichen Ruine...



2010

Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge!

nach Charles Dickens

Der Geldverleiher Ebenezer Scrooge ist ein griesgrämiger, alter Geizhals, der Weihnachten für Humbug hält. Sein Schreiber Bob Cratchit arbeitet im ungeheizten Büro und weder Spendensammler, noch sein eigener Neffe Fred können sein Herz erweichen. Der Geist seines verstorbenen Teilhaber Jacob Marley erscheint ihm und verkündet die Ankunft dreier weiterer Geister...

 

 



2008

Um Himmels Willen

nach einer Idee von Walter Hasenclever

Petrus ist außer sich, die himmlische Finanzlage ist miserabel und Gott will seinen Job kündigen. 

Doch als drei Neuankömmlinge vor der Himmelstür stehen, überzeugt Maria Magdalena Gott, sie wieder auf die Erde zu schicken, um ihm zu beweisen, dass allein die Liebe all seine Mühen wert ist. Doch was dann passiert, verschlägt sogar dem "Sinnbild der Leidenschaft" die Sprache. Denn die Wiederbelebten geraten völlig außer Kontrolle. Jetzt ist göttlicher Rat teuer...



2007

Campiello

von Carlo Goldoni

Der junge Zorzetto, Sohn der Palatschinkenköchin Orsola, liebt die jungfräuliche Barbella, Tochter der Donna Pasqua. Lucietta, Tochter der Donna Catte, ist mit Anzoletto verlobt. Liebe und Eifersucht bestimmen den Alltag, dessen Krönung die Hochzeitsfeste sind.

Gasparina und ihr Onkel Fabrizio halten sich für etwas Besseres. Ein Cavaliere bringt Unruhe in das kleinbürgerliche Treiben. Er macht sowohl Müttern als auch Töchtern den Hof und verteilt großzügig Verlobungsringe...



2005

Im weißen Rössl

von Ralph Benatzky

Die Wirtin des "Weißen Rössl", Josepha Vogelhuber hat einen glühenden Verehrer: Ihren Zahlkellner Leopold. Sie selbst jedoch hat ein Auge auf ihren Stammgast, den Rechtsanwalt Dr. Sielder geworfen. Bei seinem jährlichen Besuch lernt dieser Ottilie Giesecke kennen, die Tochter des Kontrahenten seines Mandanten Sülzheimer, welcher einen verbitterten Prozess gegen Giesecke führt. Vater Giesecke ist zunächst strikt gegen jeglichen Kontakt, wittert dann aber die Chance der sich anbahnenden Liaison, da der Anwalt der Gegenseiten unter Umständen nützlich sein könnte. Turbulent wird es, als der selbstherrliche Sohn des Sülzheimer, der schöne Sigismund, sich ebenfalls im "Weißen Rössl" einquartiert... 



2000 - 2002

Bombenstimmung

von Peter Bock

Alle ehemaligen Angestellten der "Bar zum Krokodil", die im zerstörten Berlin noch zu finden sind, erhalten einen anonymen Brief. In diesem werden sie aufgefordert, sich wieder zusammen zu tun, um in ihren alten Wirkungsstätte ein neue Revue auf die Beine zu stellen. Also proben die Ensemblemitglieder ein neues Programm, renovieren das Lokal und taufen beides Bombenstimmung. 

Der Premierenabend beginnt - wie nicht anders zu erwarten - mit kleinen Katastrophen und einer riesigen Überraschung. Danach gerät die Bombenstimmung schnell aus den Fugen und wird - mit viel Musik und einer gehörigen Portion Witz - zu einer rasanten Mischung aus Revue, Musical und Theater...



2000

Kasper auf Burg Rabenstein

von Jiri Lechner

Ein echte Ritterspektakel: Ein Ritter benutzt seine Lanze lieber als Bohnenstange, eine Jungfrau vertreibt sich Ihre Zeit mit Angelrute und Schwert und ein Drache lässt am liebsten Dampf ab. Da muss schon mal die Jungfrau den Ritter retten und helfen, den dreiköpfigen Drachen zu beruhigen, damit im Königreich wieder Ruhe und Frieden einkehren. 


Das Rattennest

nach Gerhart Hauptmann